neeeews

Soo… Jetzt habe ich mal wieder Zeit Blog zu schreiben bzw. mit Elianes Internetzugang die Gelegenheit, das Geschriebene auch hochzuladen.

 

Dank meinem Kalender kann ich noch ganz gut nachvollziehen, was so passiert ist…

Das wichtigste zuerst: Max war ja da =)

 

Uma hatte mir Donnerstag und Freitag auch frei gegeben, sodass wir die Zeit bestens nutzen konnten. Das war echt total nett von meiner Gastmutter!

So konnte ich dann auch Max donnerstags mittags vom Flughafen abholen. Unser Hotel war das selbe wie letztes Mal, also wieder zufriedenstellend. Da man so ein tolles Wochenende sowieso nicht in ein paar Sätzen beschreiben kann, mach ichs mal kurz: wir waren u.a. Eislaufen, Englisch frühstücken, haben das Manchester United Station „Old Trafford“ besichtigt; waren in der Innenstadt, in einer Milchshakebar mit einer Riiiesenauswahl und in einem französischem sehr gutem Restaurant.

Natürlich kam der Sonntagmittag mal wieder viel zu schnell…

 

Was hab ich in den Tagen danach so gemacht, was gibt es neues? Ich befrag noch mal meinen Kalender…

Ich war mit Maren und Charlotte Kaffee trinken, die Sprachschule fing wieder an, ich war endlich mal wieder im Fitnessstudio, Haris Zahn ist rausgefallen und die tooth fairy ist nachts gekommen, ich hab ne Menge Desperate Housewifes und Grey`s Anatomy geguckt (ohne Internet hat man Zeit für sowas )….

Dusche und Kühlschrank haben plötzlich aufgehört zu funktionieren; ich bin allerdings weder verhungert noch kreisen die Fliegen um meinen Kopf, da wir von beiden Sachen noch eine 2te Ausgabe besitzen. (pheew)

Erwähnenswert ist noch, dass Hari und ich ganz spontan von der Mutter eines Schulfreundes (Sedarth –bei der Familie war ich auch damals zum Diwalifest) eines Nachmittages eingeladen wurden, da Uma „on call“ war, also lange arbeiten musste. Es war echt süß, weil Sedarth‘ kleine Schwester Meera Geburtstag hatte (sie ist 4 geworden).

 

Es gab also pinken Prinzessinnenkuchen und neue Einrichtung für das Puppenhaus; hab ihr dann geholfen, alles aufzubauen. Meera ist sooo süß! Sonst war sie eigentlich eher schüchtern mir gegenüber, aber da ist sie dann richtig ausgeblüht (und ich auch – Puppenhaus spricht mich dann immer noch mehr an als Haris DinosaurierLoopingHotwheelplastikzeugs).

 

Ich beende meinen Eintrag mit einer amüsanten Anekdote über Tiefkühlpizza: Meine Gasteltern haben letztens zum ersten Mal in ihrem Leben eine Tiefkühlpizza gemacht (sie bestellen ja sonst immer bei PizzaHut wenn sie mal einen Engpass haben). Mein Gastvater gab mir einen Teller mit einer Pizza und meinte „Achtung Dschäsmin, der Teller is heiß“. Ich- „Wieso is der Teller heiß?“ Er- „Ja, weil er im Ofen war natürlich.“ Wär ja nicht ulkig genug gewesen, dass sie die Pizza samt Teller in den Ofen getan haben, danach holte er dann auch noch die große Küchenschere raus und schnitt damit die Pizza in Stücke. Herrlich sah das aus, sage ich euch!  

 

UUUUND:

 

Meine Gastfamilie fliegt im Februar eine Woche nach Spanien, Renée kommt mich in der Zeit besuchen und Eliane, Charlotte, Maren und ich fliegen Anfang Februar nach Dublin!

Top!

14.1.11 13:18
 


Werbung


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


renee (14.1.11 16:05)
die pizzachneidestory ist wunderbar herrlich:D ich muss voll lachen:D
aber noch geiler finde ich es dass der teller mit im ofen war :D:D

yeeah.
awesome february, please come soon!!


Nina (15.1.11 20:39)
da freu ich mich doch für dich, schwesterchen

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen