Renée, Renée & Renée

Guten Mittag liebe Leser,

 

wir haben Montag, 14.12 Uhr, und ich nehme mir ein wenig Zeit, um meinen Blog zu aktualisieren. Eigentlich sollte ich lieber weiter für meine CAE Prüfung lernen, aber ich mache gerade mal ein Päuschen.


Fassen wir also die Geschehnisse der letzten 10 Tage oder so zusammen:

Vorletzten Donnerstag ist Renée mich ja besuchen gekommenemotion


Sie hat gut vom Manchester Flughafen zum Altrincham Bahnhof und von da aus zu unserem Haus gefunden (auch wenn ich ihr einmal aus Versehen was Falsches auf ihre Wegbeschreibung geschrieben hatteemotion). Nachdem sie also einen ersten Eindruck von England gewinnen konnte (Autos auf der falschen Seite, groooße Häuser in unserer reichen Gegend, Jungs in Schuluniform a la Harry Potter), haben wir mit Hari Cookies gebacken, mit ihm gespielt, etc. Da Uma recht spät nach Hause kam, konnte Renée als einen gewöhnlichen Au Pair Nachmittag erleben.


Nach dem für-Renée-ungewohnt-indischem Dinner hat sie Uma und Hari ein paar Mitbringsel überreicht, die meiner Meinung nach sehr sehr gut angekommen sind (Wein, Schokolade, Ü-eier, Knete und Esspapier).


Die folgende Woche war einfach toll! Freitags habe ich Renée Altrincham gezeigt und war mit ihr, Charlotte und Maren Kaffee trinken (ebenfalls Au Pair Alltag würd ich sagen ;-) ). Nachmittags hat mir ein Vogel auf dem Weg nach Hause auf den Kopf gekackt, aber selbst das konnte meiner guten Stimmung keinen Abbruch tun. Später musste ich kaum was machen, da Renée 2 Stunden mit Hari geknetet hat, so lässt sich’s lebenemotion


Abends waren wir 2 bei Maren zu Hause und haben einen „beauty day“ eingelegt (Blondkur für Maren, Haare dunkelbraun färben für mich, Nägel lackieren in Renées Fall und dabei einen Film schaun).


Samstags haben Renée und ich bei mir gechillt, später mit Maren und Charlotte gekocht und gebacken (Gemüsereispfanne + Cheesecakebrownies) und dann später, nachdem Emilia dazu gestoßen war, ein bisschen was getrunken, weil wir später raus wollten. Waren dann in 2 Clubs, noch mit Caro und Miranda.


Sonntags haben Renée und ich es uns bei mir gemütlich gemacht, schon wieder gebacken, im Internet rumgeschaut, Reisepläne für 2011 geschmiedet und und und.


Montags waren wir in Manchester – Innenstadt und Arndale-Shoppingcenter durchlaufen, Milkshakebar angesteuert, im Northern Quarter gewesen und uns aus Neugier in die Uni Manchester reingeschlichen.


Dienstags waren im im Riesen-Shopping-Center (Trafford-Center) und haben, nachdem wir im Unicorn kein Frühstück mehr bekommen hatten, eine Tagesmahlzeit in einem thailändischem Restaurant eingelegt. Alle Engländer, die nach uns kamen, sind auch vor uns wieder gegangen, aber wir haben das Buffet Angebot natürlich gut ausgenutzt (waren dann davon irgendwie auch die gefühlten nächsten 3 Tage satt :D ). Danach sind wir also durch die Geschäfte gerollt und landeten natürlich – es war vorhersehbar –in meinem Lieblingscafé Nero.


Mittwoch gab es trotz mangelndem Hungergefühl ein typisch englisches Frühstück, Renée konnte schließlich nicht das Land verlassen ohne schmackhafte baked beans zu probieren.


Unser Programmpunkt Spazieren gehen ist wegen Regens leider ausgefallen, weswegen wir die Zeit bei mir zu Hause u.a. zum verrückte Fotos machen nutzen.


Abends waren wir im Kino – „Never let me go“ mit Keira Knightley. Heißt auf deutsch „alles, was wir geben mussten“ und kommt auch bald raus. Anschauen!!! Krasser Film.

Donnerstag war die Renée-Woche leider auch schon wieder vorbei Ich habe sie zum Flughafen gebracht (is jemandem mal aufgefallen, dass ich in meinen 7 Monaten hier 11 mal am Flughafen Manchester war?!).


Die letzten Tage war ich endlich mal wieder joggen und im Gym, war mit Maren, Eliane und Charlotte frühstücken, abends einmal mit 6 anderen Au Pairs bei Caro (schon toll, wenn alle gastfamilien im Urlaub sind), war in einer Yoghurtbar und auf der monatlichen Au Pair tea party.


Und meine Gastfamilie ist wieder da :-) Ein bisschen vermisst man sie ja schon, wenn sie weg sind.


Hari hat mir eine Tasse mitgebracht emotionSomeone who really loves you brought you this gift from Marbella“ steht draufemotionemotion Aaaaaah, ich hab mich soo gefreut!


Nur noch 33 Tage in England!!! Nur noch 7 Tage bis zur CAE Prüfung!! Hiiiilfe, meine Zeit rast zu schnell? Kann man das verlangsamen?


Liebste Grüße aus Bowdon, Altrincham, Cheshire, England!







28.2.11 15:50
 


Werbung


bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Nina (28.2.11 17:24)
I love you,too ♥
really :DDD


dschäsmin / Website (28.2.11 17:55)
das freut mich :D


renee (1.3.11 22:55)
sehr schöne öberflächliche zusammenfassung dessen, was der öffentlichkeit zumutbar ist, unserer woche ;D

DES REGENS.

ich bin stolz :D

nein. und die zeit kann man weder anhalten noch "verlangsamen"

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen